kostenloser Versand ab einem mindestbestellwert von 100ÔéČ, innerhalb Deutschland

Ein Zimmer f├╝r sich allein

24,00 

Enth├Ąlt 7% MwSt.
zzgl. Versand
Bei Lieferungen in Nicht-EU-L├Ąnder k├Ânnen zus├Ątzliche Z├Âlle, Steuern und Geb├╝hren anfallen.

Bitte beachten:
Bei diesem Buch handelt es sich um keine Chest of Fandoms Sonderausgabe und hat somit keinen Farbschnitt

Nicht vorr├Ątig

H├Ątte Shakespeare eine Schwester gehabt, ebenso begabt wie er, wie w├Ąre es ihr ergangen? Welche Widerst├Ąnde mussten Jane Austen oder die Bront├ź-Schwestern ├╝berwinden? Im Oktober 1928 hielt Virginia Woolf zwei Vortr├Ąge am ersten Frauencollege Gro├čbritanniens an der Universit├Ąt Cambridge. Ob ihnen bewusst sei, fragte Woolf ihre Zuh├Ârerinnen, dass sie vielleicht ┬╗das am h├Ąufigsten abgehandelte Tier des Universums┬ź seien? Schlie├člich wurde Literatur ├╝ber Frauen fast ausschlie├člich von M├Ąnnern verfasst. Aus Woolfs Vortr├Ągen entstand der Essay ┬╗Ein Zimmer f├╝r sich allein┬ź, den sie ein Jahr sp├Ąter ver├Âffentlichte. Zu Woolfs Lebzeiten bereits hochgelobt, wurde ihre Abhandlung ├╝ber Frauen und Literatur zu einem der meistrezipierten und wegweisenden Texte der Frauenbewegung. Engagiert und poetisch, erfahrungssatt und ironisch analysiert Woolf Geschlechterdifferenzen und f├╝hrt aus, was Frauen brauchen, um k├╝nstlerisch t├Ątig zu sein, gro├če Literatur zu produzieren: ein gewisses Ma├č an finanzieller, vor allem aber geistige Unabh├Ąngigkeit, im viktorianischen England symbolisiert durch ein eigenes Zimmer.

Produktvideo

Interessante Artikel

Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.zur├╝ck zum Shop
Apply Coupon